Bundestagskandidat Michael Thews empfing NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin auf dem Berufsinformationstag

1b-1Am Mittwoch besuchte SPD-Chef und Bundestagskandidat Michael Thews den Berufsinformationstag im Hansesaal. Gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Rainer Schmeltzer empfing er NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Schirmherr des Berufsinformationstages, sowie Landrat Michael Makiolla. Ebenfalls anwesend waren Bürgermeister Hans-Wilhelm Stodollick, der die Veranstaltung eröffnete, und die Jusos, denen das Thema Ausbildungsplätze für Jugendliche besonders am Herzen liegt. Anschließend machte Michael Thews einen Rundgang durch den Hansesaal und sprach u.a. mit Auszubildenden der Emscher Lippe Genossenschaft, von Remondis und Rewe, sowie mit vielen jungen Menschen, die sich für einen Ausbildungsberuf interessieren. Eines von Michael Thews‘ Kernthemen im Bundestagswahlkampf und darüber hinaus ist gute Arbeit sowie gute Ausbildung – er setzt sich dafür ein, dass jeder Jugendliche einen Ausbildungsplatz bekommt und jeder, der arbeitet, auch von seinem Job leben kann.

NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Schirmherr des Berufsinformationstages

NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Schirmherr des Berufsinformationstages

Michael Thews mit Azubis der Emscher Lippe Genossenschaft

Michael Thews mit Azubis der Emscher Lippe Genossenschaft

Michael Thews im Gespräch mit Azubis von Rewe

Michael Thews im Gespräch mit Azubis von Rewe

Michael Thews im Gespräch mit Azubis von Remondis

Michael Thews im Gespräch mit Azubis von Remondis

Michael Thews und Martin Weiberg mit Mitarbeitern der Ardagh Group

Michael Thews und Martin Weiberg mit Mitarbeitern der Ardagh Group

 

 


Volksmusik im Hansesaal

Am Samstag veranstalteten die SPD Lünen und die SPD-AG 60plus ihre traditionelle Veranstaltung „Volksmusik im Hansesaal“. Wie in jedem Jahr war diese mit rund 250 Volksmusikbegeisterten gut besucht. Nachdem Bundestagskandidat und SPD-Chef Michael Thews und 60plus-Vorsitzender Hans Demmerle die Feier mit einer kleinen Ansprache eröffnet2b-1 hatten, schunkelten und tanzten die Besucher und Besucherinnen bei ausgelassener Stimmung und Kaffee und Kuchen.

4b-1Auch Bundestagsabgeordneter Dieter Wiefelspütz und Landtagsabgeordneter Rainer Schmeltzer sowie Fraktionsvorsitzender Rolf Möller waren anwesend.

8b-13b-1Rolf Möller schenkte Kaffee und Kuchen aus, während Michael Thews Lose für ein Gewinnspiel verkaufte.

5b-17b-1Die glückliche Gewinnerin Ursula Lichtenberg gewann einen riesigen Korb voll Speisen und Getränke, und niemand ging leer aus.

10b-1Zum Schluss verteilte Michael Thews Rosen und verabschiedete jeden Gast persönlich.

14b-1Die „Schunkelparty“ findet jedes Jahr so erfolgreich statt, weil es immer viele Genossinnen, Genossen und Jusos gibt, die ehrenamtlich helfen und die Volksmusik im Hansesaal so zu einem tollen Fest machen.

1b-1


Hannelore Kraft zu Gast in Hamm

Hannelore Kraft, SPD Landesvorsitzende NRW,  informierte sich Anfang September in Hamm über die Weiterentwicklung des Bergwerks Ost. Während einer Besichtigungstour stellten ihr Prof. Dr. Hans-Peter Noll, Vorsitzender der Geschäftsführung RAG Montan Immobilien (Mitte), und Projektleiter Thomas Middelmann (links) den geplanten Standort für erneuerbare Energien vor. (Foto Volker Wiciok)

Hannelore Kraft, SPD Landesvorsitzende NRW, informierte sich Anfang September in Hamm über die Weiterentwicklung des Bergwerks Ost. Während einer Besichtigungstour stellten ihr Prof. Dr. Hans-Peter Noll, Vorsitzender der Geschäftsführung RAG Montan Immobilien (Mitte), und Projektleiter Thomas Middelmann (links) den geplanten Standort für erneuerbare Energien vor. (Foto Volker Wiciok)

Vor rund 150 Mitgliedern und Gästen der IGBCE-Ortsgruppe Wiescherhöfen sprach sie sich unter anderem in ihrer kurzen Rede am „Casino“ an der Wielandstraße für einen gesetzlichen Mindestlohn, sichere Renten, für mehr soziale Gerechtigkeit und Bildung für alle, für eine finanzielle Hilfe der Kommunen durch den Bund sowie für ein gutes Management der Energiewende aus – und erhielt dafür immer wieder Szenenapplaus.

Dem umstrittenen Frackling erteilte Hannelore Kraft eine klare Absage.

Michael Thews und Hanelore Kraft Bild4

Michael Thews und Hanelore Kraft Bild2 Michael Thews und Hanelore Kraft Bild3


Werksverteilungen mit Bundestagskandidat Michael Thews

Verteilung_Mannesmann

Am 5. September startete SPD-Bundestagskandidat Michael Thews gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) Hamm die Reihe der Werksverteilungen. Bei bestem Wetter erhielten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Mannesmann eine SPD-Tüte mit Nervennahrung und Infomaterial.

Wahlkampf_am_Werkstor


SPD Selm gründet AG 60+

Foto-Kopie

Bei der letzten Sitzung des Stadtverbandes der SPD Selm wurde die Arbeitsgemeinschaft AG 60 Plus gegründet. Zu Gast waren bei der Sitzung der Bundestagskandidat der SPD Selm, Michael Thews, so wie der Stadtverbandsvorsitzende der AG 60 Plus in Lünen, Hans Dämmerle. Beide Gäste sprachen von einer historischen Sitzung. Michael Thews sprach in seinen Grußworten darüber, dass es immer wichtiger werde, die Senioren mehr einzubinden. „Bei den vielfältigen Themen, die sich durch den demographischen Wandel ergeben, brauchen wir die Erfahrung und das Wissen der Senioren in unserer Partei. Sei es bei den Themen Rente, bei einer möglichst barrierefreien Stadtplanung, seniorengerechte Wohnungen oder der stationären und ambulanten Pflege. Die Themen, die Senioren bewegen sind so facettenreich und komplex, dass wir dringend auf die Mithilfe der Senioren in unserer Partei angewiesen sind. Stefan Kühnhenrich versprach in seiner Rede, dass die neu gegründete AG 60 Plus in Zukunft die volle Unterstützung des Stadtverbandsvorstandes hat. „Wir wollen auch in der Kommunalpolitik der SPD Selm mehr Demokratie wagen“, sagte Stefan Kühnhenrich in Anlehnung an die Regierungserklärung von Willi Brandt 1969. Die erste konstituierende Vorstandssitzung der AG 60 Plus findet am 22.07.2013 statt.

Gewählt wurden:
1. Vorsitzender Julius Pundt, stellvertretende Vorsitzende Petra Kmetitsch und Josef Scheipers, Schriftführerin Ingrid Schulz, stellv. Schriftführerin Erika Olbrich, Beisitzer Klaus Mohr, Günter Berger, Dr. Hubert Wenzel und Alfons Böcker

 


Bundestagskandidat Michael Thews und die SPD Selm besuchten das Altenwohnhaus Sankt Josef

Gemeinsam mit dem Bundestagskandidaten Michael Thews besuchte die SPD Selm das Altenwohnhaus Sankt Josef. Dort wurden Sie von der Wohnhausleitung Herrn Ulrich Kuhlmann, der Pflegedienstleitung Frau Melanie Schönenberg und der Hauswirtschaftsleitung Frau Monika Schöler begrüßt. Herr Kuhlmann erläuterte zu Anfang des intensiven Gespräches, dass das Altenwohnhaus schon längst nicht mehr lediglich ein Altenwohnhaus im klassischen Sinne ist, sondern das darüber hinaus vielfältige Angebote gemacht und diese auch seitens der Selmer Bevölkerung gerne angenommen werden. So gebe es neben dem betreuten Wohnen auch Tagesgruppen für ältere und an Demenz erkrankte Menschen die von geschulten Mitarbeitern im Altenwohnhaus betreut werden. Darüber hinaus biete man auch einen offenen Mittagstisch an, bei dem die Gäste in geselliger Runde vom Küchenteam des Hauses frisch zubereitete Speisen bekommen. Insbesondere wies Herr Ulrich Kuhlmann darauf hin, dass das Altenwohnhaus Sankt Josef auch für jeden offen stehe, der sich einmal informieren möchte. Die anfängliche Skepsis, die vielfach seitens älterer Menschen und ihrer Angehörigen vorgebracht werden, verfliege schnell, wenn man sich persönlich ein Bild vom Wohnen innerhalb des Hauses mache.

Besuch_Altenwohnhaus1

Einen breiten Raum der Diskussion nahmen die Themen betreutes Wohnen oder ambulanter Pflegedienst ein. Herr Kuhlmann verwies darauf, dass er verstehe, dass ältere Menschen immer das Bedürfnis haben, ein selbstbestimmtes Leben so lange wie möglich zu führen. Manchmal führe dieses aber auch in die Isolation, da es keinerlei Kontakt mehr zu Mitmenschen gebe und die eigenen 4 Wände häufig nicht behinderten- und altengerecht ausgestattet seien. Deshalb würde die Entscheidung vielfach seitens älterer Menschen und ihrer Angehörigen sehr weit hinausgeschoben, da eine allgemeine Unkenntnis über die Vorteile eines Wohnheimes bestehen. „Wer einmal den Schritt zu uns getan hat, ist vielfach überrascht darüber, wie zufrieden die Bewohner des Hauses Sankt Josef sind“ so Ulrich Kuhlmann.

Michael Thews begrüßte die vielfältigen Aktivitäten, die im Hause Sankt Josef angeboten werden, überrascht. Vor allem freuten sich die Genossen auch darüber, dass mittlerweile 12 junge Menschen zu Altenpflegern im Hause ausgebildet werden. Michael Thews zeigte sich erfreut über den hohen Qualitätsstandard im Altenwohnhaus Sankt Josef. „Auch unter dem demografischen Wandel in unserer Gesellschaft müssen wir eine gute Pflege und gute Arbeitsbedingungen für die Menschen, die in der Pflege arbeiten, sicherstellen.“ so Thews.

Besuch_Altenwohnhaus

Als Überraschung hatten die Genossen und die Heimleitung noch einen Besuch bei der ältesten Bewohnerin, Frau Martha Bucalo, die bald 95 Jahre wird, eingeplant. Frau Bucalo, die mittlerweile 81 Jahre Mitglied der SPD ist, zeigte sich über den Besuch hocherfreut. „Das ist ja toll, das die Genossinnen und Genossen immer mal wieder bei mir vorbeischauen und es ist schön auch mal Sie, Herrn Thews persönlich kennen zu lernen“ so Frau Martha Bucalo. Michael Thews zeigte sich vom Besuch tief beeindruckt und versprach wieder zu kommen. „Das ist wirklich eine tolle Atmosphäre bei Ihnen und ich würde mich freuen, wenn ich mal zu einem gemeinsamen Kaffeetrinken mit den Bewohnern kommen könnte“ so abschließend Michael Thews. Herr Kuhlmann nahm Michael Thews beim Wort und versprach einen gemeinsamen Termin zu vereinbaren.

 


SPD-Bundestagskandidat Michael Thews auf dem multikulturellen Stadtfest

Heute besuchte der SPD-Bundestagskandidat Michael Thews das multikulturelle Stadtfest des Integrationsrates der Stadt Lünen. Dort empfing er die stellv. NRW-Ministerpräsidentin und Schulministerin Sylvia Löhrmann, die in ihrer Rede die herausragende Rolle der schulischen Bildung für die Bekämpfung von Rechtsextremismus sowie für den Kampf für eine multikulturelle Stadt Lünen hervorhob.
Gemeinsam mit ihr, dem Landrat Michael Makiolla, dem Bürgermeister Willi Stodollick, dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Rolf Möller, weiteren Genossinnen und Genossen sowie den Lüner Jungsozialisten informierte er sich anschließend bei den vielen internationalen Ständen, die auf dem Marktplatz aufgebaut waren.

Sylvia Löhrmann mit Bundestagskandidat Michael Thews, Landrat Michael Makiolla und den Jusos

Sylvia Löhrmann mit Bundestagskandidat Michael Thews, Landrat Michael Makiolla und den Jusos

Sylvia Löhrmann mit Bundestagskandidat Michael Thews, Landrat Michael Makiolla und den Jusos

Sylvia Löhrmann mit Bundestagskandidat Michael Thews, Landrat Michael Makiolla und den Jusos

 

Landrat Michael Makiolla, Bundestagskandidat Michael Thews, Ratsherr Rüdiger Haag

Landrat Michael Makiolla, Bundestagskandidat Michael Thews, Ratsherr Rüdiger Haag

Bild 011

Bild 008

Bild 003

Bild 012

Bild 009

Bild 006

Bild 004

Bild 007

Bild 010Bild 005


Spatenstich für Forschungs- und Technologiezentrum Ladungssicherung – 6,5 Millionen Euro werden investiert

Bauschild Zentrum Ladungssicherung

Bauschild Zentrum Ladungssicherung

Ein in Europa einmaliges Forschungsprojekt für Ladungssicherung entsteht in Selm/Lünen, auf einer Fläche, die rund 25 Fußballfeldern entspricht. Rund 60 geladene Gäste nahmen am symbolträchtigen Spatenstich für das Forschungs- und Technologiezentrum Ladungssicherung teil. Hier werden 6,5 Millionen Euro im Kreis Unna investiert, in dem jeder 10. Arbeitsplatz von der Logistik abhängt. Davon werden 4,5 Millionen Euro vom Land NRW und der Europäischen Union gefördert. Damit werden bis zum Jahresende eine Akademie, ein Forschungsinstitut und ein Freiluft- Forschungslabor für alle Fahrzeugtypen entstehen. Auf den rund 13 Hektar zwischen Münsterland und Ruhrgebiet, werden unter Realbedingungen die Wechselwirkungen zwischen unterschiedlichen Fahrsituationen und dem Ladungsverhalten wissenschaftlich untersucht. Klar, dass Geschäftsführer Ralf Damberg als Geschäftsführer der F & T GmbH als Gäste unter anderem auch den Landtagsabgeordneten Rainer Schmeltzer, Landrat Michael Makiolla, die Bürgermeister Willi Stodollick und Maro Löhr, den Dortmunder IHK-Präsident Udo Dolezych, Silvia Fiebig vom Wirtschaftsministerium NRW und Michael Thews als SPD-Bundestagskandidaten begrüßen konnte.

Lokalpolitik mit IHK-Präsident links und Michael Thews 3.von links vor dem Bauschild

Lokalpolitik mit IHK-Präsident links und Michael Thews 3.von links vor dem Bauschild

Lünens Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick und Mario Löhr, Bürgermeister von Selm sind sich einig: „Wir sind stolz auf diese bedeutende wirtschaftsnahe Infrastruktur, die hier geschaffen wird. Unser Wirtschaftsstandort hat damit einmal mehr bewiesen, dass er mit engem Schulterschluss aller Beteilgten auch komplexe Investitionsvorhaben umsetzen kann.

Bürgermeister Stodollick, Landrat Makiolla und Sylvia Fiebig Wirtschaftsministerium NRW beim Spatenstich

Bürgermeister Stodollick, Landrat Makiolla und Sylvia Fiebig Wirtschaftsministerium

Der Dank von Landrat Michael Makiolla richtete sich bei dem feierlichen Spatenstich insbesondere an das NRW-Wirtschaftsmini, an das Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten des Landes NRW, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna sowie die IHK zu Dortmund. Ganz besondern würdigte der Landrat den Einsatz der Gesellschafter der F&T LaSieSe gGmbH.  Deren Geschäftsführer Ralf Damberg ist zuversichtlich: „Wir bieten interessierten Unternehmen die Chance, ihre Transporte sicherer und wirtschaftlicher zu gestalten. Die zahlreichen Gespräche mit der Wirtschaft in den letzten Monaten zeigen großes Interesse an einer Zusammenarbeit.“

Michael Thews 3.v.l. war einer von 60 geladenen Gästen zum Spatenstich

Michael Thews 3.v.l. war einer von 60 geladenen Gästen zum Spatenstich


Bundestagskandidat Thews auf dem Reit- und Springturnier des Reitvereins Lünen-Horstmar

Reit- und Springturnier Lünen-Horstmar_003Am 22. Juni besuchte der Bundestagskandidat Michael Thews das Reit- und Springturnier des Reitvereins Lünen-Horstmar. Er wurde dort von dem Vorsitzenden Rudolf Hölscher begrüßt und über das Gelände geführt.

Michael Thews und der Vorsitzende Rudolf Hölscher

Michael Thews und der Vorsitzende Rudolf Hölscher

Anschließend gratulierte er den Siegerinnen und Siegern des L-Springen der 1. Abteilung und überreichte ihnen, gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Rainer Schmeltzer und Hans-Jörg Hebebrand aus dem SPD-Ortsverein Horstmar, ihre Preise.

Michael Thews gratuliert der Gewinnerin.

Michael Thews gratuliert der Gewinnerin.

In seiner Rede lobte Thews die sportlichen Leistungen der Reiterinnen und Reiter sowie das Engagement der Verantwortlichen.Reit- und Springturnier Lünen-Horstmar_005

Hans-Jörg Hebebrand, Renate Schmeltzer-Urban, Rainer Schmetzer, Michael Thews

Hans-Jörg Hebebrand, Renate Schmeltzer-Urban, Rainer Schmetzer, Michael Thews

 

 

 


Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from - Youtube
Vimeo
Consent to display content from - Vimeo
Google Maps
Consent to display content from - Google